Zeit und Frequenz Transfer

OSTT-4 Faseroptisches Zeit- und Frequenzverteilungssystem

Print
OSTT-4 besteht aus einem Local und einem Remote Modul zur Zeit- und Frequenzübertragung, Aktiv gegen faserinduzierte Phasenschwankungen stabilisiert

OSTT-4 kann sowohl für Uhrenvergleiche als auch für die Lieferung von Zeit- und Frequenzsignalen höchster Qualität an Benutzer verwendet werden, die keine eigenen Uhren und/oder Zeitskalen unterhalten. Das lokale Modul des Systems empfängt die Frequenz- und Zeitsignale (10 MHz und 1 PPS) und überträgt sie über eine optische Faser an das entfernte Modul.

Unsere Lösung liefert (im Gegensatz zu Standard-Zwei-Wege-Systemen) eine stabilisierte und kalibrierte Replik der Quellsignale, kann also als virtuelle Atomuhr am Ende der Faser beschrieben werden.

 

Datenblätter

 

Referenzkunden:

  • Nationales Institut für Normung und Technologie (NIST) - Boulder, USA,
  • United States Naval Observatory (USNO) - Washington, USA
  • Physikalisch-TechnischeBundesanstalt (PTB) - Deutschland
  • The National Physical Laboratory (NPL) - Vereinigtes Königreich
  • Deutsche Telekom - Deutschland

Active delay stabilization

Die einzigartigen Merkmale des Systems beruhen auf dem Konzept der aktiven Kompensation von Schwankungen der Faserverzögerung. Das Signal, das das entfernte Modul erreicht, wird zurück zum lokalen Modul geleitet und zur Kompensation von Schwankungen der Pfadverzögerung verwendet.

 

Autokalibrierung

Die Kalibrierung der Zeitübertragung basiert auf der Messung der Umlaufverzögerung, die lokal auf der Sendeseite des Systems durchgeführt wird. Nach der Installation und der ersten Kalibrierung ist die Verzögerung zwischen Eingang und Ausgang konstant, und es sind keine weiteren Messungen oder ein Datenaustausch erforderlich.

 

Spezifikationen

■ OSTT-4 besteht aus einem lokalen und einem entfernten Modul zur Zeit- und Frequenzübertragung,

■ Überträgt 10 MHz-Signale (100 MHz als Option). ADEV unter 3x10-13 für 1 s Mittelwertbildung, unter 3xl0-17 für 105 s Mittelwertbildung,

■ Überträgt 1 PPS-Signal (auch 100 PPS), phasensynchron zum Frequenzsignal, TDEV unter 3 ps bei 10 s Mittelwertbildung, unter 1 ps bei 105 s Mittelwertbildung,

■ OSTT-4 wird aktiv gegen faserinduzierte Phasenschwankungen stabilisiert; der Phasenkorrekturbereich beträgt 2000 ns (vollständig nahtlos in der Option OSTT-4L, 100 ns kontinuierlich plus geschaltete Erweiterung auf 2000 ns im Basis-OSTT-4),

■ Ausgang 1 PPS Position kann mit 1 ps Auflösung eingestellt werden, auch negative Verzögerung möglich,

■ OSTT-4 arbeitet bidirektional auf einer einzigen Glasfaser im C-Band, maximale optische Dämpfung 25 dB,

■ Optional kann das System mit optischen Verstärkern ausgerüstet werden.

 

 

fa fa-envelope-open-o

Erhalten Sie unseren Newsletter

um informiert zu sein: über Updates, neue Produkte und Lösungen oder Ausstellungen und Konferenzen.

Anmeldung zum Newsletter

Mailing Listen
Sprache
Loading...